Die PRAMMER BERATUNGS KG wurde im Frühling 2014 von Karl Prammer in der Tradition der Wiener Schule der Organisationsberatung gegründet. Ihre Aktivitäten fokussieren auf Beraten, Forschen und Publizieren im Themenfeld Organisationsentwicklung und Organisationsberatung. Das Fundament ihrer Tätigkeit bildet der TransformationsManagement-Ansatz.

Ein zentrales Anliegen ist: auftragsbezogen vorhandene Potentiale (in) einer Organisation zu heben helfen, diesbezügliche Selbstführungs- und Selbstorganisierungsaktivitäten nachhaltig zu initiieren, sowie zweckmäßige Adaptierungsvorhaben auf business-Modell-/Produkt-/Leistungsprozess-/Instrumenten-/Verhaltens-/Rollenprofil-/etc.-Ebene beteiligungsorientiert und ressourcenökonomisch zugleich zu begleiten.

Die historischen Wurzeln der PRAMMER BERATUNGS KG finden sich im Biotop aus dem sich die „Wiener Schule der Organisationsberatung“ im letzten Drittel des 20igsten Jahrhunderts entwickelte. Deren bekannteste institutionellen Vertreter waren die OSB organisationen systemisch beraten (gegründet 1988), die BGN Beratergruppe Neuwaldegg (gegründet 1980) und die CONECTA (gegründet 1976). Karl Prammer, Miteigentümer der PRAMMER BERATUNGS KG , stieß 1987 zur CONECTA und war über 25 Jahre von 1992 weg einer ihrer geschäftsführenden Gesellschafter.

News